Maßnahmen bei Durchfallerkrankungen

Bei Durchfallerkrankungen mit hohem Fieber, starkt stinkendem oder gar blutigem Stuhl: Arzt aufsuchen!

Ansonsten zunächst bei Durchfall durchaus über einen Tag (12 Stunden) Tee oder Cola-Getränk halb mit Wasser verdünnt (nicht zu heiß, nicht zu kalt, eher lauwarm) und trockenes Gebäck (Salzstangen, Zwieback),
oder Saft einer Orange in 1 Liter Wasser mit einem halben Teelöffel Salz und ca. 10 Teelöffel Zucker (ggf. etwas Backpulver dazu),
oder selbst gemischte Elektrolytlösung: 1/2 Liter stilles Wasser (oder abgekochtes und abgekühltes Leitungswasser) plus 1 Teelöffel Salz plus 7 Teelöffel Traubenzucker plus 1/2 Liter Orangensaft,
oder 1 Btl. Elotrans® in 1 Glas (200 ml) abgekochtes Wasser und davon bis 4 Liter pro Tag (wieder eher lauwarm).

Am nächsten Tag dazu Reisschleim und passierte Möhren-Suppe oder Gemüsebrühe, ruhig salzen und etwas würzen. Bei Besserung ggf. Reis durch Haferschleim ersetzen. Weiterhin können geriebener Apfel, geschlagene Bananen dazukommen.

Trotz Besserung sollte für mindestens 1 Woche auf Milchprodukte (lactosehaltige Nahrungsmittel) verzichtet werden. Die entzündete Dünndarmschleimhaut verhindert die Lactoseaufnahme. Die würde dann in den Dickdarm gelangen und wiederum zu Durchfall führen. Außerdem Vorsicht mit fettem Essen, rohem Obst und sauren Fruchtsäften sowie Kaffee.